Ein Apfelbaum bildet das Hauptmotiv des von (hinten von links) Christine Fuchs-Kastl, Elke Human-Remböck, Jutta Kunz und der Kindergruppe gestalteten Ernteteppichs des Gartenbauvereins. Dieser ziert jetzt die Gartlbergkirche. −Foto: Hampel

Ein Apfelbaum bildet das Hauptmotiv des von (hinten von links) Christine Fuchs-Kastl, Elke Human-Remböck, Jutta Kunz und der Kindergruppe gestalteten Ernteteppichs des Gartenbauvereins. Dieser ziert jetzt die Gartlbergkirche. −Foto: Hampel

Aus: PNP, 01.10.2022, von Harald Hampel
Vorstandschaft und Kindergruppe des Gartenbauvereins haben zum Erntedankfest am morgigen Sonntag vor dem Altar der Gartlbergkirche wieder einen prächtigen Ernteteppich gelegt. Unter der Leitung von Vorsitzender Christine Fuchs-Kastl haben fleißige Hände gestern Nachmittag die Altarstufen mit Gemüse, Obst und Blumen dekoriert.

Blumengestecke von Anja Wagner runden den Kirchenschmuck ab. Das Ganze wird von einem großen Erntedankbrot gekrönt, das die Bäckerei Stummer aus Nöham gespendet hat. Ansonsten musste alles, was nicht aus den Gärten der Mitglieder stammt, in diesem Jahr zugekauft werden. „Nach der Schließung des real Marktes hat sich leider kein neuer Sponsor gefunden“, bedauert Fuchs-Kastl. Mit der Ernte ist sie dieses Jahr trotz der großen Trockenheit zufrieden. „Beim Obst hatten wir einen normalen bis guten Ertrag“, stellt Fuchs-Kastl fest.

Am heutigen Samstagabend findet in der Gartlbergkirche der Erntedankgottesdienst statt, den der Gartenbauverein zum Anlass nimmt, seiner verstorbenen Mitglieder zu gedenken. Beginn ist um 19 Uhr, die musikalische Gestaltung übernimmt der Chor Regenbogen mit Leiterin Steffi Kolb.

Den Ernteteppich in der Stadtpfarrkirche hat übrigens wieder die Katholische Landjugend gelegt. Sie wird auch den Gottesdienst am morgigen Sonntag um 9 Uhr mitgestalten.