Nach einer fast sechsmonatigen Grundrenovierung wurde das Kloster Gartlberg heute feierlich gesegnet. Zugleich wurde der Paulinerorden als der neue Betreuer des Wallfahrtsortes installiert. Die Segnung des Klosters nahm der Generalvikar des Bistum Passau Msgr. Dr. Klaus Metzel vor. Am feierlichen Gottesdienst, der bewusst am Hochfest der Himmelfahrt Mariens begangen wurde, nahmen Vertreter des Paulinerordens (die Generaldefinitoren P. Kazimierz Maniecki und P. Ryszard Bortkiewicz, sowie der Provinzial P. Peter Duś und sonstige Paulinermitbrüder), der Diözese (Generalvikar Dr. Klaus Metzel und Domkapitular Josef Fischer), der Pfarrei (Pfr. Hans Eder, Kaplan Michael Vogt), der Stadt (1. Bürgermeister Wolfgang Beißmann), Vertreter des Fördervereins Gartlberg, der Trachtenverein und zahlreiche Gläubige teil. Der Generalobere des Paulinerordens und der Bischof Stefan Oster richteten ihre Grußworte zu dieser Feier. Anschließend gab es einen kleinen Stehempfang für alle Teilnehmer. Alle Besucher durften auch das Kloster besuchen und alle Innenräume besichtigen. Eine freundliche und ausgesprochen frohe Atmosphäre begleitete das gesamte Fest.