Pressemitteilung, PNP, 08.01.2020

Lektoren der Wallfahrtskirche am Gartlberg geehrt

Pfarrkirchen. Eine besondere Ehrung ist den Lektoren der Wallfahrtskirche Gartlberg zuteil geworden: Kirchenrektor Pater Jakob Zarzycki überreichte jedem von ihnen im Rahmen eines Gottesdiensts eine reich illustrierte “Passauer Sonntagsbibel” mit einer persönlichen Widmung von Bischof Dr. Stefan Oster.

Im Johannesevangelium sei vom “Wort Gottes, das unter uns gewohnt hat”, die Rede, sagte Pater Jakob in seiner Predigt. So mancher würde sich ein Machtwort Gottes wie das die Bibel einleitende “Es werde Licht” wünschen, das die Dinge regelte und keinen Raum für weitere Entscheidungen ließe. Von dieser Vorstellung vom Wort Gottes müsse man sich jedoch trennen. “Jesu Worte sind einfach und anschaulich”, führte Pater Jakob weiter aus. Es sei nicht die Stimme einer Autorität, sondern eine Kraft, die die Menschen bewege und sie ihr Ureigenstes finden ließe: Das Abbild Gottes in ihnen selbst.

“Ist mir das Evangelium schon so in Fleisch und Blut übergegangen, dass meine Einstellung und die Konsequenzen daraus schon sichtbar sind?” fragte Pater Jakob weiter. Bei der Tätigkeit der Lektoren, die bei jedem Gottesdienst aus der Bibel, nach Pater Jakob die “Königin der Bücher”, vorlesen und so das Wort Gottes öffentlich proklamierten, sei dies der Fall. Dies habe Bischof Dr. Oster zum Anlass für das Geschenk genommen. In dessen Auftrag überreichte Pater Jakob den Lektoren die wertvolle Bibel “als Wertschätzung und Anerkennung für ihren Dienst”, wie er sagte.

Von Harald Hampel

Foto: Die Lektoren des Gartlbergs erhielten von Pater Jakob Zarzycki (4.v.r.) eine wertvolle Bibel überreicht: (v. l.) Christa Stadler, Matthias Edbauer, Elke Maier, Karin Grabow, Hans-Christian Panze und Dr. Gabriele Bittner. Verhindert waren Martin Schwenke und Markus Linhart. −Foto: Hampel

Cookie consent by Real Cookie Banner