PNP, 03.10.2020
Kunstvoller Ernteteppich

Die Kinder des Gartenbauvereins präsentieren zusammen mit (hinten von links) Vereinsvorsitzender Christine Fuchs-Kastl und Wallfahrtsdirektor Pater Jakob ihren Ernteteppich. −Foto: Hampel

Die Kinder des Gartenbauvereins präsentieren zusammen mit (hinten von links) Vereinsvorsitzender Christine Fuchs-Kastl und Wallfahrtsdirektor Pater Jakob ihren Ernteteppich. −Foto: Hampel

Gartlernachwuchs schmückt wieder Gartlbergkirche – Heute Abend Messe
Pfarrkirchen. Ein prächtiger Ernteteppich bildet den optischen Rahmen für den am heutigen Samstagabend in der Gartlbergkirche stattfindenden Erntedankgottesdienst. Gelegt haben ihn wie in den Vorjahren Kinder des Gartenbauvereins Pfarrkirchen, die dazu Kürbisse aus dem eigenen Schrebergarten verwendeten.
Im Zentrum des Arrangements steht ein großes Erntedankbrot der Bäckerei Stummer aus Nöham. Flankiert wird der Ernteteppich von Blumengestecken von Bianca Fröbel. Weintrauben, Weinblätter, Mais und manch anderes hat Elke Human-Remböck beigesteuert.
Der Verein arbeitet unterdessen auch in Corona-Zeiten wieder mit dem Nachwuchs im “Kindergartl”, dem vereinseigenen Schrebergarten. Bei Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln sei dies für sie vertretbar, sagt Vereinsvorsitzende Christine Fuchs-Kastl. “Das Leben muss schließlich weitergehen”, zumal auch die Schule trotz Pandemie stattfinde. “Man muss froh sein, dass man eine Maske tragen kann, um die anderen zu schützen. Dies ist schließlich das Wichtigste”, gibt sich Fuchs-Kastl überzeugt.
Wallfahrtsdirektor Pater Jakob Zarzycki dankte dem Gartenbauverein ausdrücklich für das Legen des Teppichs trotz der Corona-Umstände. Der Gottesdienst in der Gartlbergkirche, bei dem der Verein auch seiner verstorbenen Mitglieder gedenkt, beginnt heute, Samstag, um 19 Uhr.− ha
Text und Foto: Harald Hampel