Pressemitteilung, PNP, 05.10.2019

Kinder des Gartenbauvereins legen Ernteteppich am Gartlberg

Die Kinder des Gartenbauvereins haben mit Unterstützung der erwachsenen Mitglieder einen prächtigen Ernteteppich in der Gartlbergkirche gelegt. (von links) Pater Jacek Fraczek, Martina Erlmeier, Jutta Kunz, Vereinsvorsitzende Christine Fuchs-Kastl und Sieglinde Lehlbach. −Foto: Hampel

Die Kinder des Gartenbauvereins haben mit Unterstützung der erwachsenen Mitglieder einen prächtigen Ernteteppich in der Gartlbergkirche gelegt. (von links) Pater Jacek Fraczek, Martina Erlmeier, Jutta Kunz, Vereinsvorsitzende Christine Fuchs-Kastl und Sieglinde Lehlbach. −Foto: Hampel

Pfarrkirchen. Einen prächtigen Ernteteppich haben die Kinder des Gartenbauvereins Pfarrkirchen in der Gartlbergkirche gelegt. Damit haben sie einen würdigen Rahmen für den Erntedankgottesdienst geschaffen, der heute Abend um 19 Uhr in der Wallfahrtskirche gefeiert wird. Bei dem Heiligen Amt gedenkt der Verein auch seiner verstorbenen Mitglieder.

Aus verschiedenem Gemüse, Kastanien und Gewürzen haben die Mädchen und Buben ein farbenprächtiges Werk auf den Altarstufen gestaltet. Was die Kinder nicht in ihrem eigenen Schrebergarten gezogen haben, wurde durch Spenden von Vereinsmitgliedern und dem real-Markt ergänzt. “Als Gärtner sind wir sehr abhängig vom Wetter und müssen oft Rückschläge einstecken”, sagt Vereinsvorsitzende Christine Fuchs-Kastl und fährt fort: “Wir haben ein schönes Jahr hinter uns und wollen die Gelegenheit nutzen, Dank für die Schöpfung zu sagen.”

Im Zentrum des Teppichs steht eine große Erntekrone, auch ein Korb mit Erntedankbrot der Bäckerei Stummer aus Nöham und ein Krug mit Trauben als Symbol für Leib und Blut Jesu Christi dürfen nicht fehlen. Flankiert wird der prächtige Ernteteppich von Blumengestecken, die Floristin Anja Wagner extra für die Seitenaltäre gestaltet hat.

Von Harald Hampel